Neder Schwarze Anna

 
Brauerei Neder Neder Schwarze Anna Bierbilder einsenden
BrauortForchheim/Franken Note
RegionBayern
10,78

(14 Tests)
SorteDunkles
Alkoholgehalt5,2% Vol.
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu Neder Schwarze Anna schreiben



Einzelbewertungen




Online-Tests

Shaney meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

#1051
Ein Schwarzes mit würzmalzigem Aroma. Im Geschmack ebenfalls würzmalzig und etwas brotig. Der Abgang geht über ins Lakritzhaftige und vermaledeit mir dieses Bier. Wirkt insgesamt sperrig und unausgewogen und ist definitiv nicht mein Bier!

Biertest vom 6.2.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,9,8,7,9,8 - 8,25


mischer meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Edle Dunkelholzfarbe und phantastischer Schaum. Sehr frischer und würziger Geruch. Galanter, sahnig malziger Grundcharakter. Garniert mit schlanker Würze. Lecker auffruchtend, etwas gesalzene Lakritzheringe mit einer Andeutung lieblicher Dunkelnoten. Passend arrangierte Hopfenbeigabe. Dieses Bier schafft es, trotz vielfältiger Geschmackseindrücke und Komplexität, immer locker zu bleiben. Ein wunderbares Gebräu!

Biertest vom 20.11.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 14,12,13,13,11,13 - 12,85


kappldav123 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Flasche sieht sehr ordentlich aus, kein schnick-schnack. Das Bier im Glas tiefschwarz, feiner Schaum. Startet malzig, leicht süßlich, dezent weihnachtlich-würzig. Harmonisch im Abgang, wärmend-malzig. Sehr gut!

Biertest vom 28.10.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,10,11,11,10,11 - 10,70


alsan meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Wow, wahnsinnig aromatisch.
Ein Dunkles at its best.
Leckere Malzaromen, äußerst süffig und bekömmlich. Süßlich aber nicht aufdringlich, sondern angenehm.
Könnte noch eine Spur herber sein. Mann merkt diesem Bier einfach seine handwerkliche Note einer Kleinbrauerei einfach an.
Tolles Dunkles!

Biertest vom 8.10.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,12,12,10,10,11 - 11,20

Wow, wahnsinnig aromatisch.
Ein Dunkles at its best.
Leckere Malzaromen, äußerst süffig und bekömmlich. Süßlich aber nicht aufdringlich, sondern angenehm.
Könnte noch eine Spur herber sein. Mann merkt diesem Bier einfach seine handwerkliche Note einer Kleinbrauerei einfach an.
Tolles Dunkles!

Biertest vom 8.10.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,12,12,10,10,11 - 11,20


Grima meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Auch diese Flasche ist Neder-typisch echt gut und gelungen gestaltet. Ins Glas ergießt sich ein schönes rubinrotes Dunkles mit feinem, flachem Schaum. Der Geruch ist sehr dezent, lediglich etwas Karamellmalz kommt durch. Der Antrunk ist ebenfalls recht weich, karamellig malzig, mit dezent bitteren Tönen im Hintergrund. Der Abgang zeigt sich ebenfalls bittermalzig, und wieder bleibt das Karamellige dominant. Die Mitte wird sogar noch etwas weicher, trinkt sich wirklich ausgezeichnet, und trotz der Weichheit kommen die Aromen prima durch. Ein sehr gelungenes, typisch fränkisches Dunkles!!

Biertest vom 22.8.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,11,11,10,11,11 - 10,85


derkaro meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

schwarzbier wie es sein soll, undurchsichtig mit standhaftem schaum.
der geruch haut vom hocker, malzig, karamellig, deas komplette programm.
es schmeckt leicht hefig und säuerlich im antrunk, dann kommt das malzaroma, dieser hauch "kleinbrauerei".
wie auch immer, es riecht besser als es schmeckt. trotzdem nicht unlecker!

Biertest vom 17.5.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 14,13,11,9,9,10 - 10,80


Mega meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das erste mal getrunken und gleich gedacht WOW.
Das Bier ist sehr süffig und schmeckt mir persönlich extrem gut.
Soweit ich weiß soll es ein Schwarzbier sein, das trifft es aber nicht ganz. Es ist eine Mischung aus Dunklem und Schwarzbier.
Ich kann dieses Bier auf jedenfall nur weiterempfehlen.

Biertest vom 7.5.2008 Noten: 13,13,15,12,12,14 - 13,50


wastl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Brauerei Neder braut sehr solide und das Dunkle ist eine meiner Lieblingssorten. Diesem Bier muss ich die Zustimmung allerdings verweigern. Leicht aber zuwenig malzig, sehr perlender Antrunk mit deutlich herber Note die im Nachgeschmack dominiert. Vielleicht wurde hier ein Schwarzbier mit einem Pils zusammengeschüttet, um ein Dunkles zu erhalten. Mich jedenfalls haut es nicht vom Stuhl.

Biertest vom 27.11.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: -,10,11,9,-,10 - 10,00


Gosingen meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Farbe: Dunkelbraun-rot.
Die Krone: Braun-weiße Krone, nicht allzu groß, aber stabil.
Der Duft: Schon beim Einschenken fallen die Aromen auf, selbst aus einer Entfernung von einem halben Meter. Eine Mischung aus tiefschwerer Süße, feinem Röstmalz und aromatischen Noten.

Uh, einen solchen Geschmack hatte ich nicht erwartet. Vom Antrunk bis zum Abgang süßer werdend. Nur wenig Röstmalz ist zu spüren, aber Malz ist vorhanden und macht sich eher als Malzbittre bemerkbar. Aromatische Hopfennoten kommen im Abgang vor. Herb ist der Abgang, einerseits. Und verbranntes Malz kommt vor. Nur wenig rezent. Die Schwarze Anna erzeugt das Gefühl von Zahnbelag.
Fazit: Nach dem ersten Überraschungsmoment tritt wohliges Behagen ein.

Biertest vom 18.8.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,12,12,13,11,12 - 12,00


Erzengel meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

In Antrunk ist das Bier schön malzig-süßlich. Die süße verliert sich aber relativ schnell wieder, so dass nur ein etwas herber Nachgeschmack bleibt, der nur noch einen Hauch von Malzaroma enthält.
Das Ganze schmeckt zum großen Teil wie ein typisches Dunkles fränkisches Lagerbier, daher im Aroma 12 Punkte. Ist aber, wie ich finde, nichts herausragendes.

Biertest vom 29.7.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,12,12,9,13,11 - 11,30


J├╝rgen meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Schwarz ist die Anna nur im dickbäuchigen Glas. Leicht rauchmalziger Geschmack, ansonsten etwas wässrig. Ganz gut zu trinken.

Biertest vom 7.6.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,8,9,10,7,9 - 8,90


Kindl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Bedingt malzig, hat einen leicht pelzigen Anzug, der dominant Mandelbitter ins Finish zieht.

Leicht röstig, mit einer nicht zu unterschätzenden Herbe. Das Malz wird vermisst - gewöhnungsbedürftig.

Biertest vom 24.11.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,8,9,9,10,8 - 8,50


FaustusI meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Leega.
Eine schöne Flasche beherbergt ein typisch bayrisches Dunkel: Sehr süffig und sehr lecker.

Biertest vom 9.10.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,11,12,11,12,11 - 11,30


Taxi-Driver meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Schwarze Anna wurde nach dem gleichnamigen Annafest in Forchheim benannt. Die für Fränkische Biere häufig vorzufindende Malocherpulle alten Stils ist golden und edel aufgepeppt und ziert die Anna. Es ist malzig süffig und der Röstmalz ist zum Glück nur minimal ausgeprägt. Dadurch ist auch eine gewisse Süffigkeit gegeben. Trinkgenuss kommt auf und hinterlässt einen guten Eindruck.

Biertest vom 6.3.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,11,10,10,11,10 - 10,20




Neder Schwarze Anna

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 11,42
Aroma 10,93
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 10,20
Aussehen der Flasche 10,42
Subj. Gesamteindruck 10,66
Total 10,78




www.biertest-online.de